Am Samstag, 19.November, hat sich die DLRG Jugend zum Lasertag getroffen. Bevor es losgeht, erklärt uns eine Mitarbeiterin, wie LaserTag funktioniert. Jeder Spieler bekommt eine Weste mit Sensoren und einen Phaser – sieht fast wie eine Waffe aus der StarWars Saga aus und kann verschiedene Infrarotsignale abgeben. Trifft der Laser die Sensoren eines Spielers eines anderen Teams, erhält der Schütze Punkte, wird er selbst getroffen, so gibt es Punktabzug. Es geht los… Die Westen leuchten im Dunkeln − ein Team ist rot, eins blau, eins pink, eins weiß und  das fünfte grün. Nach ein paar Minuten haben sich die Augen an das Dunkel gewöhnt und es geht nur noch um Treffer. Taktik ist gefragt. Plötzlich trifft ein roter Laserstrahl die Weste und schon ist sie ganz hell und anschließend dunkel und man ist kurz kampfunfähig. Irgendwo her hört man fieses Lachen des einen und Flüche eines anderen. Während einer noch Strategien entwickelt, stürmen die anderen (un)geordnet übers Feld, wieder andere zeigen ungeahnte Treffsicherheit. 15 Minuten rennen und robben wir alle durch die Halle und das Adrenalin schießt in die Höhe. Am Ende verrät der Computer: welches Team die meisten Punkte gesammelt hat. Spaß hatten wir aber alle und ein Ende ist noch nicht in Sicht, es folgt Revanche… Nach 2,5 Stunden treten wir glücklich und nass geschwitzt den Heimweg an.